Alles über Sri Lanka.

Früher Ceylon, heute Sri Lanka. Der kleine Inselstaat in Indischen Ozean. Oft machte er leider durch Bürgerkriege im Norden des Landes Schlagzeilen, aber auch durch Naturkatastrophen. Dabei ist es ein wunderschönes Land, das ganzjährig viele Touristen anzieht. Wer einmal da war, den lässt das Land nicht mehr los.

Fakten über Sri Lanka
  • Hintergrund ↓
    Karte Sri Lanka - Ein Paradies?
    Eine Insel im weiten Ozean, ein Stück Indien - Abermillionen Palmen, berühmte Tees, Arbeitselefanten, tropische Landschaft, aber auch uraltes Kulturland, Hort des Buddhismus, prachtvolle Tempel, lebendige Geschichte. Die Menschen leben einfach, müssen oft von Kindesbeinen an hart arbeiten, sind dennoch freundlich und sehr hilfsbereit. Dies und viel viel mehr ist Sri Lanka [früher Ceylon].
    Sri Lanka, eine Insel an der Südspitze Indiens - vielleicht ein Paradies auf Erden?
    Zum Vergrößern Karte anklicken!
  • Name Sri Lanka → heißt übersetzt strahlend schönes Land
  • Fläche → 65.610 km² [etwa so groß wie Bayern]
  • Lage → [gemessen von der Westküste der Insel] 237 km östlich der Südspitze Indiens im Indischen Ozean; Knotenpunkt für die Schifffahrt zwischen Südost- und Westasien
  • Einwohnerzahl → ca. 20,3 Millionen
  • Hauptstadt → Colombo mit ca. 643.000 Einwohnern
  • Bevölkerung → Singhalesen ca. 74%; Tamilen ca. 18%; Rest: Malaien, Chinesen, Europäer, Veddas u.a.
  • Ureinwohner → Veddas [vom Aussterben und Vertreibung infolge eigener Kultur und Sprache bedroht; es gibt nur noch ca. 600 Ureinwohner]
  • Staatssprache → Singhalesisch [Sinhala] und Tamilisch [Tamil; besonders im Norden]; Englisch ist recht verbreitet wegen der kolonialen Wurzeln [wird leider nicht von allen gesprochen, und wenn ja, dann mit teilweise unverständlichem Akzent (Pitching English)]
  • Religion → Buddhisten 70,2% [meist Singhalesen]; Hindus 12,6% [siehe Tamilen]; Moslems 9,7%; Christen 7,4%
  • Zeitverschiebung → MEZ plus 4,5 Stunden
  • Währung → Sri-Lanka-Rupie
  • Verkehr → Eisenbahn-Netz seit 1867, außerdem staatliche Busverkehrssystem auf der ganzen Insel, dazu Häfen in Küstenstädten in Colombo, Trincomalee oder Jaffna [Schifffahrt-Knotenpunkte]; einziger Flughafen nahe Colombo ist der Bandaranaike International Airport; zum Straßenbild gehören Tuk Tuk's
  • Entfernung von Deutschland → rund 7960 km [ca. 4950 Meilen] Luftlinie; Flugzeit [je nach Route] etwa 10 – 11 Stunden
Geschichtliches
  • Ursprung → ca. 500 v. Chr. wanderten aus Indien die heutigen Singhalesen ein
  • Königreiche → Jahrtausende altes Königreich bis ins 16. Jahrhundert [Hauptstadt Anuradhapura bis zum 11. Jh., später Polonnaruwa, Sigiriya und Jaffna], später entwickelten sich mehrere lokale singhalesische und tamilische Königreiche
  • Eroberung → Eroberung durch Portugiesen im 16. Jahrhundert, später von den Holländern als Kolonie; 1815 geht Ceylon an das Vereinigte Englische Königreich
  • Kaffee und Tee → bis 1860 meist Kaffee ,der danach durch Teeplantagen abgelöst wurde [Hauptgrund: Kaffeepflanzen-Krankheit Kaffeerost]
  • Tamilen → ab 1840 wurden indische Tamilen zur Plantagenarbeit angeworben
  • Unabhängigkeit vom englischen Königreich → seit 1948 [Befreiungskampf von den Briten]
  • unabhängige Republik → seit 1972
  • Naturkatastrophen → u.a. 2004 Seebeben mit Tsunami mit grauenvoller Folge: 45.000 Menschen starben
Geografie, Geologie, Klima
  • Klima → tropisches Klima, beeinflusst vom Monsun; Mai bis November Regenzeit; Dezember bis April Sommer; Tagestemperatur ganzjährig 29 - 30°C; Nachttemperatur ganzjährig 22 - 26°C [im zentralen Hochland kühler, z.B. 16°C in Nuwara Eliya]; kältester Monat ist Januar, Mai der wärmste
  • 3 typische Landschaften → zentrales Hochland mit den berühmten Teeanbaugebieten und bis zu 2500 m hohen Bergen, Tieflandebenen die schon vor Jahrhunderten durch Bewässerung fruchtbar gemacht wurden und den Küstenbereich mit Fischerei und Palmenstränden
  • höchster Berg → Pidurutalagala, 2524 m
  • Provinzen [und ihre Hauptstädte] → Westprovinz [Colombo], Sabaragamuwa [Ratnapura], Uva [Badulla], Südprovinz [Hauptstadt Galle], Nordwestprovinz [Kurunegala], Ostprovinz [Trincomalee], Nordprovinz [Jaffna], Nördliche Zentralprovinz [Anuradhapura], Zentralprovinz [Kandy]
Tiere und Pflanzen
  • Pflanzen und Früchte → z.B. Papaya, Passionsfrucht, Jackfrucht, Mangos, Mangosteen, Brotfrucht, Bananen [15 Arten], Ananas [30 Arten] ... alles sehr reichlich; dazu viele Palmenarten und typische Regenwaldpflanzen, insgesamt üppiger Artenreichtum [teilweise Arten, die es nur hier gibt]
  • wichtigste Kulturpflanzen → Kokos, Reis, Zuckerrohr, Teesträucher, Indigo, Tabak, Kaffee und Chinarinde sowie viele Gewürzpflanzen [Chili, Zimt, Kurkuma, Pfeffer]
  • Tierwelt → Elefanten [selten wild, häufig als Arbeitstiere, auch für Touristen], Wasserbüffel, Affen [Languren, Makaken, Paviane, Rhesus-Affen u.a.], fliegende Hunde [Fledermäuse], Sri-Lanka-Leoparden, Wildschweine, Riesenschlangen [z.B. Tigerpython], Eidechsen [Warane], Geckos und Krokodile, Reiher und Kormorane, Papageien sowie viele andere Vögel, wilde Hunde ...
    einige Arten sind vom Aussterben bedroht [z.B. Sri-Lanka-Leoparden]
  • Landschaft → sehr schön, z.T. häufig Natur noch sehr intakt, andererseits auch viel Raubbau an der Natur zur Schaffung von Ackerflächen
  • natürliche Vegetation → tropischer Regen- und Bergwald, im Norden eher Buschland
  • ältester Baum der Welt → der Bodhibaum in Anuradhapura
Industrie, Landwirtschaft und Handel
  • Wirtschaft und Export → Tee [Ceylon-Tee], Kautschuk, Kokosnüsse und Kokosprodukte, Kaffee, Edelsteine, Grafit, Kakao, Reis, Weizenmehl, Fahrzeuge, Brennstoffe, Textilien, Gewürze, Früchte
    die wichtigsten Exportwaren Sri Lankas sind Textilien wie z.B. Bekleidung, Tee, Edelsteine, Kokosnussprodukte
  • Industrie → wenig Industrie; Landbevölkerung lebt oft vom Fischen oder Ackerbau bzw. Plantagenwirtschaft [z.B. Früchte, Gewürze, Reis]; sowohl staatliche als auch private Unternehmen
  • Tourismus → durch viel Kultur sehr verbreitet [viele leben davon]
  • Landwirtschaft → Plantagenwirtschaft [oft Monokulturen] überwiegt [mit typischen negativen Folgen]
Politik
  • Staatsform → Staat, Verwaltung Republik; völlig unabhängig erst seit 1972 [vorher englisch kontrolliert bzw. Kolonie; früherer Name Ceylon]; parlamentarische Demokratie [sozialistische Züge]
  • Staatsname offiziell → Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka [seit 1972]
  • System → recht stabiles politisches System seit 1948
  • Präsident → Mahinda Rajapaksa [von der Sri Lanka Freedom Party SLFP] seit 2005
  • Premierminister → seit 2010: Dissanayake Mudiyanselage Jayaratne
Land und Leute, Kultur
  • Bürgerkrieg → von 1983 bis 2009 Kampf der Tamilen [meist Hindus] für eigenständigen Staat im Norden und Osten [derzeit ist es relativ ruhig, aber immer wieder gibt es kleine Konflikte mit den häufig buddhistischen Singhalesen] - dennoch sieht man überall im Land hinduistische und buddhistische Tempel nahe beieinander
    die Ursache der Konflikte zwischen beiden Gruppen stammen bereits aus der Kolonialzeit; Jugendarbeitslosigkeit und Bevölkerungsexplosion erschwerte dies zusätzlich; alle Regierungen sind bis heute pro-singhalesisch und kümmern sich zu wenig um die tamilische Minderheit
  • Menschen → sehr gastfreundliche, nette, zurückhaltende und friedliche Menschen
  • Tourismus → infolge des besonders an den Küsten und im Hochland ganzjährig angenehmen Klimas wichtige Einnahmequelle [Touristen aus allen Erdteilen sind häufig]; Touristenzentren mehr im Westen und Süden
  • Kasten → Kastenwesen unter tamilischer Bevölkerung [siehe indische Herkunft]
  • Armut und Reichtum → Armut dominiert; Arbeitslosigkeit in Städten; Tagelöhner verbreitet
  • Kultur → reiches Kulturerbe [daher auch viel Tourismus], auch traditionelle Heilkunst [Ayurveda] verbreitet
  • einige Sehenswürdigkeiten und Kulturgüter → Zahntempel in Kandy, Felsen von Sigiriya, Teeplantagen rund um Kandy [z.B. Plantagen und Teefabrik Nuwara Eliya], Buddhastatue im Gal-Viharaya-Felsentempel in Polonnaruwa
Essen und Trinken
  • Essen → Reis mit verschiedenen Curries [Beigaben], gut und scharf gewürzt; Fisch; Früchte
  • Getränke →Tee und Bier; Arrak [Brandy aus Palmblütensaft]; Toddy [frischer Palmwein]
Schule
  • Schulbesuch → fast alle Kinder besuchen Schulen
  • Schulpflicht → allgemeine Schulpflicht von 5 bis 14 Jahren
  • Schulsystem → fünfjährige Grundschule [Primary School], dann als Sekundarschule die 3-jährige Junior Secondary School [mittlerer Bildungsabschluss] und die dreijährige Senior Secondary School [Abschluss: Hochschulreife]; es gibt 13 Universitäten
  • Unterrichtssprachen → Sinhala und Tamil; Englisch ist Pflicht
  • Alphabetisierungsrate → ca. 91% [2006], unter 24 Jahren sogar 96%
Hinweise und einige Fachbegriffe
  • Tamil → Tamilisch, Sprache der Tamilen
  • Sinhala → Singhalesisch, Sprache der Singhalesen
  • Toddy → frischer Wein aus Palmensaft durch Gärung gewonnen
  • Arrak → Branntwein aus Palmensaft gewonnen
Quellenangaben
  • Die Inhalte dieser Webseite wurden urheberrechtlich durch den Autor zusammengestellt und eigenes Wissen sowie Erfahrungen genutzt. Bilder und Grafiken sind ausschließlich selbst angefertigt.

  • Für die Gestaltung dieser Internetseite verwendeten wir zur Information, fachlichen Absicherung sowie Prüfung unserer Inhalte auch folgende Internetangebote: wikipedia.de, schuelerlexikon.de. Zitate oder Kopien sind entsprechend gekennzeichnet.

Hinweise

Falls Du diese Seite drucken willst, musst du vorher sämtliche Tabs öffnen, die Du ausgedruckt haben möchtest [oder gar alle]. Oder nutze unsere Druckversion als PDF bzw. DOC.

eqiooki.deKontaktInspektorImpressumHilfeIndien
 
 
  
A B C D     
Seite nach oben scrollen